AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Körperkontakt schützt vor einem Burn-out. Die gestreichelte Hand, der massierte Nacken oder Fuß, Sex … Körperkontakt gibt uns das Gefühl, gewollt und geborgen zu sein. Dass wir nichts leisten müssen, und dennoch angenommen werden. Dass es einen Ort gibt, an den wir zurückkehren können, wenn uns das Gewitter draußen frieren lässt und Hagelkörner ins Gesicht peitscht.

Ein einvernehmlicher Körperkontakt

  • senkt den Blutdruck
  • stärkt das Immunsystem
  • entspannt die Muskeln
  • verringert die Aktivität des Stresssystems
  • und stärkt die Bindung zweier Menschen und die Freude am Zusammensein.

Tagsüber in der kalten Geschäfts- und der virtuellen Beziehungswelt unterwegs, sind wir oft zu erkühlt und erschöpft, um am Abend Zärtlichkeiten mit dem Partner auszutauschen. In der Burn-down-Spirale fällt der Körperkontakt zunehmend schwer. Und das, obwohl es uns gerade dann so gut tun würde.

Doch nicht nur die „Erwachsenenwelt“ verdrängt den (zärtlichen) Körperkontakt zunehmend, auch Kinder scheinen immer seltener von ihren Eltern in den Arm genommen zu werden. Wer jedoch als Kind nicht gelernt hat, wie schön und wichtig Körperkontakt ist, tut sich im späteren Leben schwerer, ihn an Partner und Kinder weiterzugeben.

Außerdem wird bei unzureichendem Körperkontakt weniger Oxytocin produziert, das „Bindungshormon“,  welches Bindungsgefühle zwischen Mutter und Kind begünstigt und dessen Mangel in der Kindheit sich auch noch im Erwachsenenalter auf die Beziehungsqualität auswirkt. Der Grund: mit dem Hormon mangelt es uns auch am Urvertrauen.

Wie gesagt: der Körperkontakt muss von beiden Seiten gewollt sein, sonst kreiert man ein Täter-Opfer-Verhältnis mit traumatisierenden Folgen.

Eine harmonische Beziehung und offene Gespräche über die erfüllten und nicht erfüllten Bedürfnisse sind der beste Rahmen für einvernehmlichen Austausch von Zärtlichkeiten.

Burn-out vorbeugen
Burn-out vorbeugen – Meditation und Zeit für Muße
Burn-out vorbeugen – Achtsamkeit
Burn-out vorbeugen – Materielles
Burn-out vorbeugen – Ausreichend Körperkontakt
Burn-out vorbeugen – Die richtige Ernährung
Burn-out vorbeugen – Von Emails, Fernsehern und echten Begegnungen
Burn-out vorbeugen – Medikamente
Burn-out vorbeugen – Über Abhängigkeit und Unabhängigkeit
Burn-out vorbeugen – Scheitern und Krisen

Burn-out
Burn-out und Depressionen
Burn-out – Verbreitung und Kosten

Burn-out – Verlauf
Burn-out – Symptome
Burn-out – Begleiterkrankungen
Burn-out – Diagnose
Burn-out – Test
Burn-out – Ursachen
Burn-out – Behandlung
Burn-out vorbeugen (Prävention)
Quellen