AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Die Ursachen eines Burn-outs liegen einerseits in der Lebensgeschichte eines Menschen, andererseits in seiner Lebenssituation und der Umwelt. Die globalisierte Welt stellt Anforderungen an uns, denen wir immer häufiger nicht gewachsen sind, nein: nicht gewachsen sein können. Doch was genau hat es mit der Globalisierung auf sich – und warum brennen Menschen wegen ihr aus?

Globalisierung bedeutet: wirtschaftliche, politische und soziale Grenzen fallen, die Welt wird entstückelt, alles hängt immer mehr miteinander zusammen: Banken, Rohstoffe, Börsen, Arbeitsmärkte, Verkehr, Religionen.

Die globalisierte Welt hat viele Vorteile, keine Frage – sie kann unter anderem Frieden, Freiheit und Gemeinschaft begünstigen. Aber sie ist uns aus den Händen geglitten, hat ein Eigenleben entwickelt, das stärker scheint als sämtliche Kontrollmaßnahmen aus der Politik.

Zwar gibt es den Big Mac fast überall auf der Welt – wenn auch teilweise in unterschiedlichen Zubereitungen. Und auch MTV können wir in den meisten fremden Ländern einschalten.

Einfacher geworden ist die Welt dadurch aber nicht. Ganz im Gegenteil: die verflochtenen Abhängigkeiten zwischen Nationen, Unternehmen, Wirtschaftskreisläufen sind für die meisten von uns nicht mehr durchschaubar. So viel passiert um uns herum. Und so wenig davon können wir verstehen. Das Leben ist unsicherer geworden. Damit werden neue Bewältigungsstrategien nötig. Ohne sie überfordert uns das hektische, komplexe, unverständliche Treiben, macht uns krank und lässt uns hilflos zurück.

Hierzulande verspüren wir die Globalisierung insbesondere in der Arbeitswelt. Die grenzenlose Welt bedeutet auch grenzenlose Konkurrenz zwischen Unternehmen, aber auch zwischen Arbeitnehmern.

Globalisierung bedeutet im Arbeitsleben:

  • Wir müssen immer mehr leisten
  • Wir verbringen immer mehr Zeit mit der Arbeit
  • Wir müssen permanent weiterlernen (am besten an Feierabenden und Wochenenden)
  • Im Mittelpunkt stehen vierteljährliche Bilanzen und die Gewinnoptimierung anstelle von Menschen und langfristig sinnvollen Zielen. Kaum nachvollzieh- und erst recht nicht greifbare Börsenkurse dominieren die Arbeitswelt.

Unterm Strich steigen die Anforderungen rasant, es heißt: Anpassen oder rausfliegen, fressen oder gefressen werden. Die Arbeitsplätze werden unsicherer, unter Arbeitnehmern und Politikern herrschen Ohnmächtigkeitsgefühle.

Dennoch ist jeder für sein Leben verantwortlich. Wir müssen nicht immer mitspielen. Zumindest können wir unserer eigenen Spielregeln für unser Leben aufstellen.

Burn-out
Burn-out und Depressionen
Burn-out – Verbreitung und Kosten

Burn-out – Verlauf
Burn-out – Symptome
Burn-out – Begleiterkrankungen
Burn-out – Diagnose
Burn-out – Test
Burn-out – Ursachen
Burn-out – Behandlung
Burn-out vorbeugen (Prävention)
Quellen