AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Dass Selbstständige und Unternehmer oft überlastet und daher auch Burn-out-gefährdet sind, liegt auf der Hand. Der Kampf um den nächsten Auftrag, die zuweilen lausige Zahlungsmoral der Kunden, die erhöhten Anforderungen für neue Kredite, Konkurrenz aus Niedriglohnländern … das Leben ist nicht immer einfach mit so viel wirtschaftlicher Verantwortung für sich selbst und eventuelle eigene Mitarbeiter.

Da Selbstständige in der Regel ohnehin schon immer mehr gearbeitet haben als ihre Mitmenschen, können die zusätzlichen Belastungen das Fass zum Überlaufen bringen. Aufgrund der hohen Verantwortung fällt es den Betroffenen besonders schwer, einen Schritt zurückzutreten, eine Pause einzulegen. Wenn sie ihre Mitarbeiter und deren Familien bei einer schlechten Auftragslage irgendwann nicht mehr schützen können, erleben sie eine Last, unter der sie zusammenbrechen können.

Fallen die Selbstständigen und Unternehmer aus, kann dies existenzielle Probleme auslösen.

Burn-out-Risikofaktoren auf einen Blick:

  • Permanenter Druck durch Eigenverantwortlichkeit für das Einkommen und für die Mitarbeiter
  • Dauerhaft Unsicherheit ausgesetzt
  • Hohe Belastung, wenn langjährige Mitarbeiter entlassen werden müssen
  • Übernahme weiterer Aufgaben, wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen
  • Verschärfter Konkurrenzdruck, hohe Zahlungsausfälle

Burn-out
Burn-out und Depressionen
Burn-out – Verbreitung und Kosten

Burn-out – Verlauf
Burn-out – Symptome
Burn-out – Begleiterkrankungen
Burn-out – Diagnose
Burn-out – Test
Burn-out – Ursachen
Burn-out – Behandlung
Burn-out vorbeugen (Prävention)
Quellen