AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Warum Manager wirklich ausbrennen? Weil sie es mit aller Macht riskieren. Das zeigt ein Umfrage des Hernstein Instituts unter 302 Managern von Unternehmen mit >100 Mitarbeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie die Wiener Zeitung berichtet.

In den Befragungen bestätigt sich das Bild ihrer Prioritäten, das die Manager mit ihrem Leben ohnehin zeichnen: Karriere geht vor.

Konkrete Ergebnisse der Umfrage:

  • Aufstieg wird Work-Life-Balance vorgezogen.
  • Führungskräfte haben Angst vor Job- und Prestigeverlust.
  • Kleine Firmen unterstützen Auszeit oft nicht.

Einerseits ist es also eine bewusste Entscheidung: ich mache Karriere, der Rest ist für mich unwichtiger. Andererseits gibt der Rahmen den Managern manchmal (oder meist?) gar keine Möglichkeit, ausgeglichener und entspannter zu leben. Wer als Manager doch versucht, seine Leistungsfähigkeit – und sein Leben – aufrecht zu erhalten, bekommt massig Gegenwind. Und dann natürlich auch Angst, den Job oder das Ansehen zu verlieren.

Zeigt sich also einmal mehr: Managerdasein und entspanntes Leben vertragen sich nicht. Aber das wollen die Manager ja auch gar nicht …