AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Perfektionismus ist der sicherste Pfad in eine graue Landschaft aus quälender Überforderung, Stress und Ängsten. Nicht das gelobte Land, sondern das gelähmte.

Ich kenn es gut, dieses Land, könnte es kartografieren, bis in die letzten Winkel. Woanders fließt das Leben, dort hingegen erstarrt alles zu Eis. Jeder Traum, jeder Tag, jeder Moment.

So oft hab ich versucht, fehlerlos zu sein, unangreifbar. Hab dafür mich und meinen Körper und meinen Geist und meine Arbeit so hart kritisiert, wie es ein Dritter nie getan hätte.

Dabei war die Antwort nicht, „noch besser“ zu werden, noch mehr zu „leisten“. Sondern loszulassen. Durchzuatmen. Mich selbst mehr anzunehmen. Mir selbst mehr Freund zu sein.

Hier zehn kurze Gedanken für Dich, wenn Du Dich gerade zu sehr unter Druck setzt:

  1. „Perfektionismus ist ein selbstzerstörisches, süchtig-machendes Glaubenssystem, ausgehend von einem falschen Gedanken: Wenn ich perfekt aussehe und alles perfekt mache, kann ich die schmerzhaften Gefühle von Scham, Schuld und Verurteilung vermeiden.“ – Brené Brown
  2. „Gesundes Streben ist selbstfokussiert: ‚Wie kann ich wachsen?‘ Perfektionsimus fokussiert auf andere: ‚Was werden sie denken?'“ – Brené Brown
  3. “’Perfekt‘ ist der Feind von ‚erledigt‘.“ – Cathrine Carrigan
  4. „Es gibt keine Perfektion, nur wunderschöne Versionen der Gebrochenheit.“ – Shannon L. Alder
  5. „Zu viele Menschen verschwenden zu viel Zeit auf die perfekte Vorbereitung, statt darauf, es wirklich zu tun. Statt auf Perfektion zu warten, geh los mit dem, was Du hast, und verbessere es unterwegs.“ – Paul Arden
  6. „Finde die Perfektion in jedem Moment statt zu versuchen, jeden Moment perfekt zu machen.“ – Donnalynn Civello
  7. „Ich bin nicht hier, um klein zu sein, zu vergleichen oder zu urteilen, mich anzupassen oder perfekt zu sein. Ich bin hier, um zu wachsen, zu lernen, zu lieben und um ein Mensch zu sein.“ – Sue Fitzmaurice
  8. „Jemand anderes sein zu wollen ist eine Verschwendung des Menschen, der Du bist.“ – Marylin Monroe
  9. „Loslassen heißt nicht, dass es Dir nicht mehr wichtig ist. Es heißt, dass Du aufhörst, es erzwingen zu wollen.“ – Mandy Hale
  10. “Du bist immer mit Dir selbst zusammen, also könntest Du die Gesellschaft genauso gut genießen.“ – Diane Von Furstenberg

Wie wäre Dein Leben, wenn Du Deinen Perfektionismus loslassen würdest?

Im neuen myMONK-Buch zeigt Dir der erfahrene Coach und Autor Franz Grieser Schritt für Schritt, wie Du Deinen Perfektionismus durchschauen, die Zügel lockern kannst und sogar mit viel mehr Freude viel mehr schaffst (wenn Du das möchtest).

Es ist für Dich, wenn Du Dich gerade – oder schon lange – zu sehr unter Druck setzt und blockiert bist. Und es ist für Dich, wenn Du spürst, dass Dein Leben eigentlich viel leichter sein könnte und ohne die übertriebenen Selbstansprüche viel mehr möglich wäre für Dich.

Das Buch heißt:

GUT GENUG: Von Perfektionismus befreien und entspannter leben

cover_gutgenug_medium

Das E-Book kannst Du, wie immer bei myMONK, auf jedem Computer, Tablet, Smartphone und E-Book-Reader lesen, und natürlich auch ausdrucken.

Alle Infos zum Buch und eine kostenlose Leseprobe findest Du hier.

 

Photo: Girl on river von Viktor Gladkov / Shutterstock