AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Nicht nur massiver Managerstress kann Menschen umbringen. Auch ein moderates Stresslevel kann die Lebenszeit deutlich verkürzen.

Im Blog der Praxis Shaw erfahren wir von einer Studie, die sich mit der Lebenserwartung von Menschen in Abhängigkeit ihres Stresses beschäftigte. Besonders daran: anders als die meisten anderen Studien auf diesem Gebiet wurden die 1000 Teilnehmer hier über 18 Jahre befragt.

Die Männer in der Gruppe mit wenig Stress hatten in ihrem Leben durchschnittlich höchstens zwei stark belastende Ereignisse pro Jahr, verglichen mit durchschnittlich drei in der Gruppe mit moderatem Stress und bis zu sechs in der Gruppe mit viel Stress. Ein überraschendes Ergebnis der Studie war, dass die beiden Gruppen mit moderatem und viel Stress ein ähnlich hohes Sterberisiko hatten.

„Es scheint so etwas wie einen Schwellenwert zu geben und vielleicht haben Leute bei mehr als zwei stark belastenden Lebensereignissen pro Jahr einfach genug“, sagt Aldwin. „Zu unserer Überraschung war der Effekt nicht linear, denn die moderate Gruppe hatte ein ähnliches Sterberisiko wie die Hochrisiko-Gruppe.“

Den gesamten Artikel findet ihr hier.

Wie viele stark belastende Ereignisse widerfahren Dir jährlich? Und kannst Du etwas dafür tun, die Anzahl zu senken?

 

Photo: Alan Cleaver