AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Die Wissenschaftler Nixon et. al. haben in einer Metaanalyse 72 Studien unter die Lupe genommen, um Zusammenhänge zwischen Arbeitsbedingungen und körperlichen Beschwerden ausfindig zu machen. Gefunden wurden sieben auffällige Zusammenhänge, die Dr. Stephan List folgendermaßen übersetzt hat (geordnet nach abnehmend starkem Zusammenhang):

  1. Organisationale Zwänge: Müdigkeit und Probleme mit Magen und Darmtrakt
  2. Rollenkonflikte: Probleme mit Magen und Darmtrakt
  3. Zwischenmenschliche Konflikte: Schlafstörungen
  4. Arbeitsüberlastung: Erschöpfung
  5. Mehrdeutigkeit der Rolle: Erschöpfung
  6. Arbeitszeit: Augenüberlastung
  7. Kontrollverlust: Rückenschmerzen und Schlafprobleme

Dr. List weist darauf hin, dass deutsche Wissenschaftler die Erschöpfung wohl vermutlich eher als psychische Folge bezeichnet hätten.

Was man aus der Studie lernen kann

Wer entspannt leben will, braucht auch einen möglichst entspannten und gesunden Körper. Wieder einmal zeigt sich: Überlastung erschöpft Körper und Geist, vor allem dann, wenn die eigene Freiheit gleichzeitig eingeschränkt ist.

Auch zeigt sich, wie vielfältig die Herausforderungen sind, die das Arbeitsleben der Angestellten mit sich bringt: Zwänge, unklare Verhältnisse und Anforderungen, schwierige Kollegen, dabei permanenter Druck.

Gibt es heute noch das Leben jenseits der Überforderung, was meint ihr?

Photo: William Brawley