AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Die längste Zeit zogen die Menschen als Jäger umher. Bei Hunger verließen sie ihre Höhlen und spießten sich einen Dinosaurier* auf, zerlegten und marinierten ihn in Öl und etwas Knoblauch und aßen sofort alles auf (wegtuppern ging ja damals schlecht). Bis sie wieder Hunger hatten und wieder raus mussten. Kurzfristig gedacht war das das Einfachste. Doch weil es keine Vorräte gab und sich die Dinos nicht gern jagen ließen, war es auch sehr anstrengend.

Erst vor 12.000 wurde die Menschheit sesshaft. Legte Äcker an, säte, goss, pflegte die Nutzpflanzen. Baute Ställe für Dinosaurier, Kühe und Schweine (die sich im Allgemeinen gut miteinander verstanden, teils ergaben sich sogar niedliche Paarungen wie die Dinosau). Und konnten endlich auch mal die Füße hochlegen, wenn die Ernte gesät und die Tiere gefüttert waren.

So ganz los kamen die Menschen aber nie vom Jagen. Bis heute nicht. Wissenschaftler wie der renommierte Prof. Schnörpselmörps sprechen sogar von einem Umkehrtrend. Damit meinen sie aber weniger das Jagen von Tieren als das Jagen als Lebenseinstellung.

Immer mehr Leute haben einfach keinen Bock mehr, lange zu säen, bevor sie ernten können.

Also:

Schreiben sie massenhaft Spam-Emails, um Geld abzugreifen (danke, mein Penis ist okay) oder verkaufen den letzten Mist, statt erst Wert zu schaffen und echte Anhänger aufzubauen und dann für finanziellen Energieausgleich zu sorgen.

Kaufen sie Diätpillen, statt Ernährung und Lebensstil dauerhaft umzustellen.

Jagen sie der Verliebtheit mit ständig wechselnden Partnern hinterher, statt sich auf eine ernsthafte Beziehung und tiefe Liebe einzulassen und dafür auch zu arbeiten.

Das sind jedenfalls die zwei Wege, unser Leben zu führen – der kurz gedachte und der lang gedachte Weg:

als Jäger, der ständig weiterziehen (verbrannte Erde!) und bei 0 anfangen muss

oder

als Bauer, der etwas aufbaut.

Welchen wählst Du?

 

* Dinosaurier und Menschen haben nie zur gleichen Zeit gelebt, aber wir sind ja hier nicht im Geschichtsunterricht.

P.S.: Siehe auch Du bleibst erfolglos, weil Du DIESE Sache scheust.

 

Inspiriert von: Seth Godin  Photo: torbakhopper