Alex Rubenbauer schreibt von einer Umfrage aus Großbritannien unter 1000 Menschen, die aufzeigte: zwei von drei Briten haben echte Angst davor, unterwegs nicht mobil erreichbar zu sein, weil sie:

  • ihr Handy zu Hause vergessen oder irgendwo verloren haben
  • kein Netz haben
  • einen leeren Handy-Akku erleiden müssen
  • kein Guthaben mehr auf dem Mobiltelefon haben.

Die Angst nimmt ab, je älter der “Betroffene”. Junge Menschen hingegen, die mit einem Handy in der Hand statt einem Schnuller im Mund aufgewachsen zu sein scheinen, erleben besonders viel Panik, wenn sie nicht erreichbar sind.

Der Fachbegriff für diese Angst lautet Nomophobie, abgeleitet vom Englischen “NO MObile PHOBIA”.

 

Photo: Duncan Harris