AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Arbeit gehört zum Leben – auch zu einem entspannten. Denn ganz ohne etwas zu tun, zu leisten, zu schaffen geht es eben auch nicht. Gregor Gross von imgriff.com schreibt über die Pomodoro-Methode, mit Hilfe derer man auch in kurzer Arbeitszeit viel mehr schaffen kann. Bei Pomodoro geht es um fokussiertes Arbeiten in kurzen Intervallen, die auch „Arbeits-Attacken“ genannt werden.

Gregor berichtet:

Pomodoro hilft Dir beim Fokussieren:

  • Du suchst Dir eine Aufgabe aus, die Du bearbeiten möchtest
  • Du stellst einen Wecker auf eine festgesetzte Zeit (z.B. 15 Minuten)
  • Du schliesst die Tür, stellst Dein Telefon ab, fährst Dein Mailprogramm runter
  • Du arbeitest konzentriert und lässt Dich durch nichts stören
  • Nachdem der Wecker geklingelt hat, machst Du für fünf Minuten Pause

Ich bin erstaunt, wie viel Ergebnisse ich bei Pomodoro erziele. Dieser Artikel ist ein Beispiel dafür, eine konzentrierte Schreib-Aktion nach Pomodoro von insgesamt 20 Minuten. Oft ist es so, dass ich nach dem Wecker-Klingeln (ich benutze MacTimer) noch kurz weiter arbeite, weil ich im Flow bin und es gut läuft.

Den gesamten Artikel findet ihr hier.

 

Photo: alancleaver_2000