AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Von der Therme bis zum Sauna-Schiff auf der Spree: der Focus stellt einige originelle Wellness-Tipps für die kalte Jahreszeit vor. Und wer gerade kein Geld oder keine Zeit hat, kann sich zumindest in Gedanken erfreuen (zumindest für mich funktioniert das manchmal – ich hoffe, für euch auch!).

Ein kurzer Auszug:

Nicht nur fernab der Großstadthektik, sondern auch fernab der Großstadt – nun gut, in 45 Minuten kann man bei geringem Verkehr in München sein – dümpelt die „Irmingard“ vor sich hin. An den Gestaden des weitläufig als Bonzensee bekannten Tegernsees. Doch „Irmingard“, ein liebevoll hergerichtete, in dieser Art einzigartiges Traditionsboot, fällt nicht in die Kategorie bonzig, sondern ist eher bodesntändig. Und zugleich sehr originell. Denn im Heck des 1925 gebauten, 17 Meter langen einstigen Ausflugsschiffes hat ihr Eigner namens Monte Mare nämlich eine bis zu 95 Grad heiße Schwitzkabine eingebaut – mit Ausblicksmöglichkeiten auf See und Berge. Und so schaukelt das Hitze-Refugium, fest vertäut an einem Steg, im Takt der Wellen. Unverfrorene wagen nach dem schweißtreibenden Saunagang den Gang ins eistreibende Seetauchbad.


Eiseskälte: Volle Fahrt voraus – mit dem Sauna-Schiff – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/reisen/urlaubstipps/tid-24926/originelle-alltags-fluchten-volle-fahrt-voraus-mit-dem-sauna-schiff_aid_709784.html

Hier geht’s zum Artikel.

 

Photo: Paolo Mazzo