AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Helmut Oberlack ist Herausgeber vom „Taijiquan & Qigong Journal„. Wie innere Ruhe und Selbstverwirklichung zusammenhängen und was man beim Taijiquan lernen kann, verrät er im Interview.

In welcher Lebenssituation befanden Sie sich, als Sie mit Qigong und Taijiquan zum ersten Mal in Berührung kamen?

Ich hatte in meinem Studium ein Semester Pause eingelegt und war nach Indien, Nepal und Sri Lanka gefahren. Dadurch und durch einige Freunde, die Sannyas genommen hatten, begann ich mich für Meditation zu interessieren. Aber es war mir klar, dass still Herumsitzen nichts für mich ist.

Was bedeuten Ihnen die Praktiken heute?

Sie bringen mir viel Spaß und ständig neue Erkenntnisse. Zudem tragen sie zu einem großen Teil zu meinem Lebensunterhalt bei.

Was sind die größten Unterschiede zwischen Qigong und Taijiquan – und für wen ist welche „Technik“ besser geeignet?

Das ist schwer zu beantworten, da es Tausende Qigong-Arten und mehrere Taiji-Arten gibt. Der größte Unterschied zwischen Taijiquan und Qigong ist vielleicht, dass Taijiquan eine Kampfkunst ist, auch wenn sie sich mittlerweile überwiegend zu einer „Gesundheitskunst“ entwickelt hat.

Für wen was ist, ist noch schwerer zu beantworten, weil es so viele unterschiedliche Qigong-Arten gibt, in Bewegung, in Ruhe, im Liegen, im Stehen, im Sitzen, im Gehen, weicher oder härter etc. Ganz grob kann ich sagen: Tendenziell sind viele Qigong-Arten leichter zu lernen, da meist die Bewegungen nicht so komplex sind. Allerdings betrifft das nur die äußeren Bewegungen. Wenn jemand körperliche Einschränkungen hat und z. B. nicht lange stehen kann, dann ist Taijiquan eher nichts für ihn.

Was kennzeichnet den geistigen Taijiquan-Weg?

  • Der Geist soll bei den Bewegungen sein, mit ihnen verbunden.
  • Der Geist darf nicht zu viel wollen, denn sonst behindert er das Vorankommen

Beides gilt beim Taijiquan und es hilft auch enorm im „wirklichen“ Leben.

Woran erkennt man „innere Ruhe“?

Daran, dass die äußere Ruhe wirklich ruhig ist.

Können Sie eine einfache Übung aus dem Taijiquan zum Ausprobieren daheim empfehlen?

Eigentlich nicht, da man gerade am Anfang schon einen direkten Kontakt zu einem erfahrenen Lehrer haben sollte.

Wie hängen „innere Ruhe“ und die „Selbstverwirklichung“ zusammen?

Sie sind voneinander abhängig und fördern sich gegenseitig. Hast du eine innere Ruhe, kannst du dich leichter weiterentwickeln. Je weiter du dich selbst verwirklicht hast, desto größer ist deine innere Ruhe.

Welche drei Erkenntnisse gehören zu den wichtigsten, die Sie in Ihrem Leben gewonnen haben?

  • Je stressiger es wird, desto langsamer sollst du agieren
  • Eigentlich kommt alles sowieso, wie es will und man kann gar nichts dagegen machen
  •  Wenn ich aufmerksam bin und dementsprechend handle, wird jede Situation gut ausgehen.

Herzlichen Dank!

 

Photo: Leland Francisco