AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Stille. Dann Angst. Dann teilweise extreme Reaktionen. Genau das haben einige Manager erfahren, die von einem Trainer täglich zu einer Stunde Schweigen verdammt wurden.

Think.work.different schreibt dazu:

Octavius Black beschreibt in einem Beitrag für die Financial Times Deutschland, dass Ruhe bei Führungskräften durchaus extreme Reaktionen auslösen kann. So verordnete der Trainer seiner Klientel im Rahmen einer dreitägigen Konferenz eine Stunde Schweigen – sie mussten ihre Blackberrys abgeben und sollten das gemeinsame Mittagessen in Stille verbringen – nicht nur, um die Ruhe zu genießen, sondern auch, um endlich einmal Zeit zum Nachdenken zu haben. Die Reaktionen der Beteiligten fielen höchst unterschiedlich aus. Manche protestierten, schlangen ihr Mittagessen herunter und flüchteten ins Freie, um der Schweigeklausel zu entkommen. Andere entdeckten eine völlig neue Zeitqualität und merkten, dass eine Stunde, die nicht zwanghaft gefüllt wird, sehr lang sein kann.

Den ganzen Artikel findet ihr hier.

Wieviel Zeit zum Nachdenken nimmst Du Dir?

 

Photo: Katie Tegtmeyer