AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Schaust Du unterwegs und daheim so häufig auf Dein Smartphone, dass Du das Gefühl bekommst, es würde Dir Deine Kraft rauben? Wenn ja, dann bist Du damit keineswegs allein. Das mobile Internet macht ist immer da, wir sind es viel zu häufig nicht mehr. Wir versuchen, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, und tun dabei nichts davon wirklich gut.

Dominique vom Blog Achtsamkeit gegen Burnout geht auch so. Sie schreibt dazu:

Versuchen wir es also mal, das Handy bzw. Smartphone einfach mal wegzulegen und uns auf eine Sache zu konzentrieren. Da sind plötzlich so viele andere Dinge: Andere Menschen, die man beobachten kann, vielleicht ein Gespräch mit jemandem führen, nachdenken, mit voller Ruhe lesen oder fernsehen. Und wenn da gar nichts ist, sind da immer noch wir selbst mit unseren Gedanken und Gefühlen, mit denen es sich immer lohnt, ab und zu mal Zeit zu verbringen! Und die Ruhe ist das, was wir Menschen unbedingt immer mal wieder brauchen. Ich habe z.B. gerade den Musiksender im Hintergrund ausgeschaltet, der lief, während ich den Blog schrieb, weil ich gespürt habe, dass ich gerade einfach nur Ruhe und die Konzentration auf das eine brauche.

Den gesamten Artikel findet ihr hier.

Wie die Zen-Meister sagen: "Wenn ich esse, esse ich, wenn ich schlafe, schlafe ich, wenn ich gehe, gehe ich."

Wie viele Dinge tust Du jetzt gerade gleichzeitig?

 

Photo: Hello Turkey Toe