AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Oliver Kulter ist Yogalehrer und freiberuflicher Kommunikationsberater, der Unternehmen dabei hilft, ernsthaft nachhaltiger zu handeln. Seine zahlreichen Rucksackreisen führten zu einer Liebe zu Portugal, wo er zusammen mit seiner Frau Yoga-Reisen in der Natur anbietet.

Wie sind Sie zum Yoga gekommen?

Ich habe Yoga gemeinsam mit meiner Frau Steffi im Jahr 2004 einfach ausprobiert. Wir waren weitgehend unwissend, aber neugierig und sind somit in ein Yogazentrum gegangen, um einen Anfängerkurs zu belegen. Von Beginn an von der vielschichtigen Übungspraxis und den positiven Wirkungen begeistert, haben wir direkt die ersten drei Aufbaukurse hintereinander besucht.

Wie können uns Aufenthalte in der Natur helfen – so wie die, die Sie Ihren Yoga-Reisenden in der Algarve anbieten, worin also liegt die Kraft der Natur?

In der Natur finden wir zu uns selbst, denn dort sind wir unserem Wesenskern am nächsten. Wir alle sind Natur, nichts anderes – nur ist das vielen Menschen heutzutage nicht mehr sehr bewusst, sie sind oft abgeschnitten von ihren Wurzeln.  Mit Yoga in der Natur ist es recht einfach möglich, die Menschen wieder anzubinden. Insbesondere in einem Urlaub an einer der schönsten Küsten Europas, da ist der Geist ohnehin neugierig und sehr offen. Ideale Vorraussetzungen, das Wunder des Lebens und insbesondere des eigenen Seins im Hier und Jetzt zu erfahren. Das ist es, womit die Menschen bei unseren Yoganature-Reisen in Kontakt kommen: die Kraft der Natur – pure Lebensenergie!

Woran erkennen Sie jemanden, der zum Beispiel aufgrund seiner Yoga-Praxis „kraftvoll gelassen“ ist?

Wenn wir in eine tiefe Asanapraxis gehen, so erbringen wir körperliche Höchsleistungen in einer völlig gelassenen Geisteshaltung. Dies ist leicht zu erkennen an einem ruhig fließenden, gleichförmigen Atem.

In einer solchen Übungssituaton ist ein gelassener Geisteszustand vergleichsweise einfach zu erreichen, schwieriger wird es da fernab der Matte draußen in der Welt.  Es gibt nicht so viele, die eine tiefe kraftvolle Gelassenheit in allen emotionalen Gewittern menschlichen Aufeinandertreffens verinnerlicht haben. Solche Menschen strahlen ihre innere Gelassenheit charismatisch aus, sind wirklich durch NICHTS aus der Ruhe zu bringen.

Auf Ihrer Website erfährt man, dass für Sie nachhaltiges Handeln das wichtigste Ziel unserer Zeit ist. Was bedeutet nachhaltig für Sie? Und woran würden Sie erkennen, dass ein Kunde Ihres Beratungsunternehmens nur nach außen nachhaltig wirken, nicht handeln will?

Aus Sicht des Yoga ist Nachhaltigkeit mit einem Wort schnell erklärt – Ahimsa. Es ist das erste Yama (yogische Verhaltensregel), welches bedeutet: gewaltloses Handeln. Handele ich gegenüber meinen Mitmenschen in der tiefen Absicht von Ahimsa, heisst das, dass ich nichts und niemanden durch mein Handeln zu schädigen beabsichtige. Keinen Menschen, kein Tier und auch nicht Mutter Erde.

Was die PR-Kunden angeht, weiss ich in der Regel recht schnell, welche Ziele wirklich im Fokus stehen. Intution ist da ein guter Ratgeber. Und: potenzielle Kunden, die eigentlich nur „Grünfärben“ wollen, wenden sich eher nicht an Berater, die den Maßstab der  Nachhaltigkeit auch an sich selbst ansetzen.

(Wie) kann Yoga dabei helfen, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen?

Yoga im Unternehmen kann vielschichtig zum Einsatz kommen. Etwa als kurze Yogapause am Mittag, als Mentaltraining für die Führungsriege, als wirklich sinnvolles Teambuilding-Event oder auch als Einzelcoaching zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung. Die positiven Effekte zum Aufbau eines Unternehmens können ein niedrigerer Krankenstand, ein kreativeres und motiviertes Mitarbeiterteam sowie völlig neuartige Führungs- und Unternehmenskulturen sein – alles Dinge, die bei sich stark ändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für zukünftigen unternehmerischen Erfolg sprechen.

Welche drei Dinge gehören zu den wichtigsten, die Sie auf Ihren regelmäßigen Rucksack-Reisen gelernt haben?

  1. Chili ist scharf, aber lecker
  2. Unser Planet ein einziges großes Wunder
  3. Besitz macht Menschen nicht glücklicher

Was ist „Innervestment“?

„Innervestment“ steht für auf Yoga basierende Einzelcoachings. Es ist ein Ansatz, leistungsorientiert agierenden Menschen aufzuzeigen, wie sie von Yoga und Meditation profitieren können. Innervestment ist also ein nach Innen gerichtetes Investment.

Wo können die Leser mehr erfahren über Yoganature und Innervestment?

Alle Infos zu unseren Yogaurlauben in der faszinierenden Natur der Algarve finden Sie unter www.yoganature.de, bei Interesse an unseren Einzelcoachings bitte einfach eine eMail an return@innervestment.com schreiben.

Herzlichen Dank!