AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

das leben ist eine reise kein rennen

Manche meiner Freunde sind so alt wie ich, haben aber längst Kinder. Oder mehr Geld. Oder einen Doktortitel. Oder die ganze Welt bereist, während ich nie aus Europa herausgekommen bin.

Oft schämte ich mich dafür, so weit hinterher zu hinken. Als hätte mein Leben zwei marode Holzbeine, während links und rechts von mir alle anderen vorbeidüsten mit ihren Porsche Cabrios, offenes Verdeck, den vollen Wind, das pralle Pulsieren spürend.

Ich dachte (und auch heute kommen die Gedanken noch ab und an):

Wie konnte ich mein Leben nur so verschwenden – und wie soll ich die nur alle einholen?

Die Antwort lautet:

Gar nicht.

Weil es nicht geht.

Aber vor allem:

Weil es nicht darum geht.

Das Leben ist eine Reise, kein Rennen.

Dein Leben ist Deine Reise. Mein Leben ist meine Reise. Unvergleichbar.

Stell Dir ein Autorennen vor, und stell Dir vor, dass jeder der Fahrer – auch Du – eine eigene Strecke abfährt. Manche Strecken sind kürzer, andere länger. Manche Strecken sind kurvig, andere eher gerade. Manche Strecken führen durch Berge, andere durch flaches Land.

Mit dem Leben ist es doch genauso.

Wie können wir dann vorn oder zurück liegen?

Welchen Sinn macht es dann, dass wir uns abzuhetzen und die Zeiten vergleichen?

Welchen Sinn macht die Überholspur, wenn rechts davon niemand fährt, auf dieser einzigartigen Strecke?

Warum sollten wir Gas geben, wenn am Ende kein Siegertreppchen auf uns wartet, sondern immer nur der Friedhof?

Es gibt keinen Grund, unser Leben mit dem eines Anderen zu vergleichen.

Also gibt es auch keinen Grund, uns zu beeilen.

Viel wichtiger ist doch, ob wir die Reise genießen. Die Landschaften unseres Lebens. Die Pausen und die Bewegung. Das Auf und das Ab, den Sonnenschein und den Regen und den Regenbogen.

Seht ihr das Leben zu oft als Rennen? Vergleicht ihr euch oft mit anderen und glaubt dann, ihr würdet hinterherhinken?

 

P.S.: „Das Leben ist eine Reise, kein Rennen“ ist ein Zitat von einer Bonnie Mohn oder Bonnie Mohr oder von jemand ganz anderem, das habe ich nicht sicher herausfinden können.

 

Photo: Hartwig HKD