AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Thomas Bagusche von zenmonkey.de übersetzt die besten Artikel von zenhabits.com ins Deutsche. Im Artikel „Das beste Ziel ist kein Ziel“ schreibt er darüber, ob wir Ziele brauchen, und darüber, dass kein Ziel zu haben ja auch ein Ziel ist.

Ein Auszug:

Wie es funktioniert

Also, wie sieht ein Leben ohne Ziele aus? In der Praxis unterscheidet es sich sehr von einem Leben mit Zielen.

Du setzt Dir weder ein Jahresziel, noch ein Monatsziel, noch ein Wochenziel oder Tagesziel. Du verfolgst weder Zielerreichungsgrade noch Aktionsschritte. Du brauchst auch keine To-Do- oder Aufgaben-Liste, obwohl es auch nicht weh tut, wenn Du Dir ein paar Gedächtnisstützen aufschreibst, wenn Du magst.

Und in der Praxis ist das eine wundervolle Sache: du wachst auf und machst das, wozu Du leidenschaftlich Lust hast. Für mich ist das üblicherweise bloggen, aber es kann auch das Schreiben eines Romans oder eines E-Books sein, oder mein nächstes Buch, oder das Ausarbeiten eines Kurses, um anderen zu helfen, oder mich mit unglaublichen Leuten in Verbindung setzen, oder Zeit mit meiner Frau verbringen, oder mit den Kindern spielen. Es gibt keine Einschränkungen, weil ich frei bin.

Den ganzen Artikel findet ihr hier.

Wie viele Ziele hast Du? Wie viele davon sind DIR wirklich wichtig?

 

Photo: Lululemon athletico