Neu im Podcast von myMONK: Ich schäme mich so. Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Psychologen der Uni Zürich haben erstmals nachgewiesen, dass das Training positiver Charaktereigenschaften wirksam ist, wie psychologienachrichten.de berichtet:

Für ihre aktuelle Studie hat das Forscherteam 178 Erwachsene nach dem Zufallsprinzip in drei Gruppen eingeteilt: Während die eine Gruppe über einen Zeitraum von zehn Wochen die Stärken “Neugier”, “Dankbarkeit”, “Optimismus”, “Humor” und “Enthusiasmus” trainiert hat, hatte die andere Gruppe mit den Stärken “Sinn für das Schöne”, “Kreativität”, “Freundlichkeit”, “Liebe zum Lernen” und “Weitsicht” gearbeitet. Die dritte Gruppe fungierte als Kontrollgruppe und hatte keine Übungen durchgeführt.

Die Ergebnisse:

  • die Lebenszufriedenheit aller Trainings-Gruppen steigerte sich signifikant gegenüber der Kontrollgruppe, vor allem beim Training von Dankbarkeit, Neugier, Optimismus, Humor, Enthusiasmus
  • die Wirksamkeit der Trainings zeigte sich auch darin, dass alle Beteiligten von gesteigertem Wohlbefinden, häufigerer positiver Stimmung und Heiterkeit berichteten
  • wer im Rahmen des Trainings geübt hat, sowohl seine Handlungen als auch seine Gefühle besser zu steuern, konnte besonders von den positiven Wirkungen profitieren

Ist also doch nicht alles umsonst, die ganze Sache mit der bewussten Persönlichkeitsentwicklung ;).

 

Photo: Tristan