AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Allein erziehen, und häufig dabei noch allein verdienen. Das Leben von Einzeleltern ist eine echte Herausforderung – vor allem für ein entspanntes Leben mit regelmäßiger Zeit für sich selbst. Wie Alleinerzieher dennoch entspannen können, zeigt ein Artikel auf dem Zeitblueten-Blog.

Du hast es Dir verdient

Um zu entspannen, bedarf es zunächst einmal einer Sache: sich die Pause selbst zu erlauben. Burkhard Heidenberger, der Zeitblueten-Autor, schreibt: Viele Alleinerzieher plagt außerdem das schlechte Gewissen, wenn sie ihre Kinder vernachlässigen und von anderen betreuen lassen. Daher opfern die meisten Alleinerzieher jede freie Minute dem Nachwuchs, um ihm zumindest annähernd das zu geben, was in einer „konventionellen“ Familie eher selbstverständlich ist.

Entspannungstipps für Alleinerzieher

Im Artikel werden folgende Tipps aufgeführt:

  • jede freie Minute nutzen
  • gut geeignete Lieblings-TV-Sendungen der Kinder aufzeichnen, um sie zu beschäftigen
  • andere Alleinerzieher kennenlernen und sich gemeinsam unterstützen
  • die eigene Familie einbeziehen, zum Beispiel Babysitter für einen kinderfreien Abend
  • eine Leih-Oma suchen (vermittelt u.a. das Jugendamt)
  • die Kinder in einem Verein anmelden
  • an einer Mutter-(oder Vater)-Kind-Kur teilnehmen

Den ganzen Artikel findet ihr unter www.zeitblueten.com/news/4082/alleinerzieher

 

Photo: epsos.de