AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Zen-Gärten für daheim sind Miniaturformate japanischer Steingärten. Wie auf dem Bild zu sehen, befindet in einem Rechteck Sand, der sich mit der mitgelieferten Harke zu Mustern harken lässt.

Jan von der-rauhe-stein.de (jetzt no-mindness.de) hat sich einen solchen Zen-Garten zugelegt und schreibt:

Einen Zen-Garten zu pflegen hat etwas Meditatives. Ich richte meine Aufmerksamkeit nur auf den Garten. Ich kann – deswegen der Platz auf jedem meiner Schreibtische – sofort den Stress ausblenden und mich nur mit dem Garten auseinandersetzen.

Für mich sind meine Zen-Gärten auch wie ein Spiegel meiner Seele, hier kann ich etwas fließen lassen, was mir sonst nur selten gelingt: Kreativität.

Er empfiehlt im Artikel einen Zen-Garten, den er für 14€ bei Amazon erworben hat. Teuer ist der Spaß also nicht. Und ich hätte jetzt wirklich Lust, ein wenig zu harken. Ich glaube, ich bestell‘ mir jetzt sowas.

Update, ca. 4 Minuten später: ist bestellt. Mit Versand 17€, das ist doch okay. Bin schon gespannt! Danke für den Tipp, Jan!

 

Photo: http://www.hpsuerken.de/