AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Schwierigkeiten nerven mich unendlich. Ich lasse mich sehr schnell von ihnen entmutigen oder tue sehr viel dafür, um alle möglichen Probleme zu vermeiden. Mit dem Preis, dass ich damit auch oft das Leben und die Lebendigkeit insgesamt zu sehr vermieden hab, weil Lebendig sein auch heißt, dass wir auf Hindernisse treffen und mit ihnen umgehen müssen.

Ein Satz hilft mir manchmal, wenn ich mal wieder hadere:

Doch das Leben wird leichter, wenn wir nicht erwarten, dass es immer leicht ist.

Das heißt nicht ,dass das Leben immer schwer und ein einziges Geplacke sein muss, sondern dass das Schwierigere genauso dazugehört wie das Leichte, Dunkles wie Helles, Jacke wie Hose.

Es ist purer, sinnvoller Realismus, das zu akzeptieren: Probleme gehören dazu. Ich kenne zwar Menschen, die ihre Probleme leugnen. Aber ich kenne keine, die keine Probleme haben.

Je weniger wir nach dem problemfreien Leben suchen, desto weniger Widerstand und blöde „Überraschungen“ und Och-Nöös und Das-Darf-doch-nicht-wahr-seins erleben wir, wenn doch mal wieder der Hamster krank geworden ist, oder die Klopapierrolle leer, in einer ganz blöden Situation und wir merken es erst zu spät, im Badezimmer unseres Dates, oder das Konto ist leer (vielleicht, weil wir dann alle Ersparnisse für Klopapier ausgegeben haben, nach diesem Schock).

Oder in den Worten vom Dalai Lama: „Nichts ist entspannender als das anzunehmen, was kommt“

Kurz anhalten, tief durchatmen und daran denken:

Es wird leichter, wenn ich nicht erwarte, dass es immer leicht ist.

(Ebenfalls hilfreich kann folgender Gedanke sein: Jedes Problem ist ein Geschenk, denn ohne Probleme würden wir nie reifen und wachsen. Wie viel lernt der Sieger dazu? Sind die wichtigsten Erfahrungen nicht die gewesen, die wir uns so vielleicht erst mal nicht gewünscht hätten? Und ist das nicht auch langfristig viel erfüllender, Schwierigkeiten zu überwinden statt nie welche zu haben?)

Mehr dazu im myMONK-Buch: Wie man Sorgen, Stress und Selbstzweifel loslässt – Ein 6-Wochen-Kurs in Achtsamkeit, gemeinsam geschrieben von der buddhistischen Autorin und Psychologin Jessica Wilker und von mir.

cover_achtsamkeit_332x426

Das E-Book kannst Du, wie immer bei myMONK, auf jedem Computer, Tablet, Smartphone und E-Book-Reader lesen, und natürlich auch ausdrucken.

Alle Infos zum Buch und eine kostenlose Leseprobe findest Du hier.

Photo (oben): alexisnyal