AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Leo von zenhabits.net ist sehr zufrieden. Und zwar ohne teure Autos, teure Häuser, teuren Champagner und teure Reisen. Das musste er jedoch erst lernen. Vor sieben Jahren, schreibt er, war er übergewichtig, hatte einen Job, der ihm keine Zeit für sich und seine Lieben ließ, dafür aber Schulden, weil er mehr shoppte, als er sich leisten konnte.

Heute lebt Leo ein einfacheres, gesundes, erfülltes Leben.

Viel braucht er dafür nicht.

Aus seinem Weg leitet er acht Empfehlungen für ein gutes Leben ab:

  1. Um glücklich zu sein, benötigt man nur sehr wenig – ein paar Klamotten, einfaches Essen, gute Bücher, gute Freunde, viel Zeit und eine Arbeit mit Sinn.
  2. Wer wenig will ist auch nie arm.
  3. Konzentriere Dich auf den Moment. Höre auf, Dich an Vergangenem festzuhalten und über Zukünftiges zu sorgen.
  4. Sei zufrieden mit dem, was Du hast, wo Du bist und wer Du bist.
  5. Sei dankbar für die kleinen Dinge im Leben – für ein leckeres Stück Schokolade, eine frische Frucht, ein Lächeln, eine ruhige Minute im Park …
  6. Lass’ Dich von Freude antreiben, nicht von Angst. Arbeite nicht aus Angst, Deine Rechnungen nicht mehr zahlen zu können, sondern aus der Freude am Erschaffen.
  7. Übe Dich in Mitgefühl. Mitgefühl hilft, gute Beziehungen zu erschaffen – zu sich selbst und anderen.
  8. Vergiss Produktivität und Zahlen. Zahlen lenken ab von dem, was wirklich “zählt”. Gedanken über die Produktivität lassen Dich vielleicht kopflos produktiv sein, das heißt aber nicht, dass Du etwas Bedeutsames erschaffst. Genieße lieber das, was Du tust, als es in irgendwelchen Zahlen zu messen.

Was meinst Du – liegt er mit diesen 8 Empfehlungen für ein gutes Leben richtig?

 

Photo: Mitch