AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Beim Kinderzimmer gestaltet sich die Einrichtung nach Feng Shui schwieriger, als in anderen Räumen. Schließlich soll es dreierlei Aufgaben erfüllen und ideal sein zum Schlafen, Spielen und Lernen. Mit den richtigen Tipps könnt ihr das Kinderzimmer dennoch Feng Shui-tauglich einrichten.

Everyday-feng-shui.de schreibt dazu:

Die Position und Ausrichtung des Bettes
Das Bett sollte so ausgerichtet werden, dass das Kopfteil an einer festen Wand steht und in eine für das jeweilige Kind günstige Richtung weist. Das Fußende sollte nicht unmittelbar auf eine Tür zeigen. Dies steht symbolisch für Krankheit und Tod (“Jemanden mit den Füßen zuerst aus dem Raum tragen”). Um herauszufinden, welche die optimale Liegeposition für euer Kind ist, eignet sich besonders gut die Kua-Zahl-Methode.

Den ganzen Artikel mit fünf weiteren Tipps findet ihr hier.

Was haltet ihr von Feng Shui im Kinderzimmer?

 

Photo: janineomg