Neu im Podcast von myMONK: Ich schäme mich so. Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Auf vier Wegen suchen wir Erfolg und Glück, schreibt Seth Godin.

1. Einfach und sicher

Nichts tun. Oder nichts Neues. Oder nichts, das anstrengt und dauert.

Natürlich nur vermeintlich sicher. Was wir haben, modert schon bald unter der Oberfläche, wenn wir uns nicht kümmern und wachsen.

2. Einfach, aber unsicher

Lotto spielen, und dann vielleicht nur noch am Strand liegen können. Affirmationen runterleiern, und den Rest dem Universum überlassen.

3. Schwierig, aber (relativ) sicher

Zum Beispiel Jura oder Medizin studieren. „Karriere machen“.

Natürlich nicht hundertprozentig sicher, und auch immer weniger. Aber noch immer am sichersten.

4. Schwierig und unsicher

Großen Träumen folgen. Ohne doppelten Boden, aber mit doppelt so viel Herzblut wie der Rest.

Ich hab schon oft nach dem einfachen und sicheren Weg zum Erfolg gesucht, nach Tricks und geheimen Abkürzungen; und Du ja vielleicht auch. Irgendwas lässt uns weiter glauben, dass es doch irgendwie leicht und garantiert gehen muss-muss-muss.

Egal, wie oft wir schon enttäuscht wurden. Von entfernten chinesischen Onkeln, die uns mailen und nur kurz ihre Milliarden bei uns bunkern wollten, gegen eine Riesenprovision. Von Coaching-Ausbildungen, die uns nach drei Stunden zum gefragten Lebensberater der Schönen und Reichen machen. Von der eigenen Website, übers Wochenende zusammengeschustert und bestimmt sofort eine vollautomatische Cash-Maschine. Von Insider-Börsentipps, so heiß, dass unser Schuldenberg sofort schmilzt.

Womöglich sollten wir nicht nach dem einfachsten und sichersten Weg fragen, und noch nicht mal nach dem, der den meisten Erfolg verspricht. Sondern nach dem, der uns am stärken erfüllt und wachsen lässt.

Auf welchem Weg bist Du gerade?

Siehe auch: Du bleibst erfolgreich, weil Du diese Sache scheust.

Photo: Crossroads von  mantinov / Shutterstock