AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Du hast gelegentlich Probleme beim Einschlafen? Dann könnten Dir folgende Tipps helfen.

Der Gesundheit-blog.at schreibt:

  1. Gehe nach Möglichkeit immer zur selben Zeit ins Bett und steh zur selben Zeit auf – die “innere Uhr” lernt diesen Vorgang und du wirst zu deiner Einschlafzeit ganz automatisch müde.
  2. Achte auf deine Ernährung! Nimm die letzte Mahlzeit spätestens 4 Stunden vor dem Zu-Bett-Gehen ein – das gibt deinem Körper genug Zeit zur Verdauung, wodurch du dann im Schlaf nicht beeinträchtigt wirst.
  3. Gehirn abschalten! Versuche, möglichst keine Probleme und Denkaufgaben die dich tagsüber quälen mit ins Bett zu nehmen. Was dabei hilft: Hör entspannende Musik, lies ein gutes Buch, oder probier es mit einer Yogapraxis.
  4. Temperiere dein Schlafzimmer so, dass es eher zu kühl als zu warm ist. 18 Grad Raumtemperatur sind optimal.
  5. Während du tagsüber unbedingt Sport treiben solltest, ist spätestens 2 Stunden vor der Nachtruhe Schluss mit Bewegung. Das wühlt den Körper nur zusätzlich auf und verhindert die Entspannung. Gegen Morgensport ist übrigens nichts einzuwenden.

Die restlichen Tipps könnt ihr hier nachlesen.

Was hilft Dir am besten, um einzuschlafen?

 

Photo: Pedro Ribeiro Simoes