Eine kurze Geschichte, gefunden auf kusunoki.de:

Zwanzig Mönche und eine Nonne, die Eshun hieß, übten die Meditation bei einem bestimmten Zen-Meister.

Eshun war sehr hübsch, obwohl ihr Kopf geschoren und ihr Gewand einfach war.

Mehrere Mönche verliebten sich heimlich in sie.

Einer von ihnen schrieb ihr einen Liebesbrief und bat um ein Stelldichein.

Eshun antwortete nicht.

Am folgenden Tag gab der Meister der Gruppe eine Unterweisung, und nachdem diese vorüber war, erhob sich Eshun.

Sie wandte sich an den Absender des Briefes und sagte: „Wenn du mich wirklich so sehr liebst, so komm und umarme mich jetzt.“

Stehst Du für Deine Liebe auf?

Für die Menschen, die Du liebst und für Deine Träume, Deine Leidenschaften, für das, was Du zu tun liebst?

P.S.: Hier findest Du 15 Gedanken zur Liebe und Selbstliebe.

 

Photo: Alberto Perdomo