AKTUELL: myMONK sucht Werkstudenten +++ Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Der Sommer rückt näher und für viele von uns ist das keine besonders freundliche Aussicht. Zu dick die Beine und Bäuche, zu knapp die Bikinis und Badehosen und Kleider, zu dünn und durchtrainiert alle anderen Menschen, anscheinend. Zu groß die Scham, der Druck, jetzt unbedingt noch 18 Kilo abzunehmen, damit wir nicht in der Rutsche stecken bleiben oder in den bösen, abschätzigen Blicken der restlichen Menschheit.

Sind wir nicht gut genug, nie? Doch, ich denke schon. Was nicht gut ist, überhaupt nicht, sind die Schönheitsideale und Ansprüche in dieser Gesellschaft. Das ist nichts Neues, klar, doch der folgende Film von Tim Piper bringt es in ungefähr einer Minute sehr gut auf den Punkt … und erinnert uns daran, wie absurd, wie künstlich und verzerrt viele „unserer“ Vorstellungen doch sind, die uns unter anderem die Schönheitsindustrie verklickern will.

Bereit für eine sommerliche Brise Realität? Na dann wollen wir mal.

(Mehr unter Wie die Gesellschaft unsere Kreativität killt: Ein preisgekrönter Kurzfilm sowie unter Wie man aufhören kann, sich ständig mit anderen zu vergleichen und im myMONK-Buch für mehr tiefes, echtes Selbstwertgefühl.)