Kennst Du schon den neuen Podcast? Und folgst Du myMONK schon bei Instagram?

Warum ist es so wichtig, auf unseren Körper zu hören? Und welche bemerkenswerten Effekte können die richtige Atmung, starke Kälte, Rotlicht und Bewegung auch auf unseren Geist haben und darauf, ob er gesünder oder kränker wird?

Darüber spreche ich mit Maarten Hemmen (bei Instagram), der der nach einem Selbsttötungsversuch erst jahrelang – wie er selbst sagt berechtigterweise – konventionelle Therapien bekommen hat. Bis ihm klar wurde, dass er für sich noch anderes ausprobieren muss, wenn er über einen gewissen Punkt der Besserung herauskommen will.

Folge 163: Depressionen „hacken“ und die Kraft von Atmung und Kälte / Maarten Hemmen


Mehr zu Maarten:


Wenn Du mehr willst von myMONK:

Foto: fabian stuertz