myMONK.de - Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung. - Part 30

Neue Artikel

40 Wege, einen richtig guten Tag zu haben

40 Wege, einen richtig guten Tag zu haben

19 / 25. Januar 2013 07:44

  Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag. – Charlie Chaplin   Ein richtig guter Tag ist für mich der, an dem man annimmt, was ist; an dem man lacht und an dem man liebt – und diese Liebe […]

Stille und Verbundenheit (Gastbeitrag v. Sascha Tscherni)

Stille und Verbundenheit (Gastbeitrag v. Sascha Tscherni)

0 / 24. Januar 2013 16:10

Es folgt ein Gastbeitrag von Sascha Tscherni: Fake-Stille und Seins-Stille. Zwei paar Schuhe ?! -Bemühung um die sinn-und seinstiftende Dekonstruktion eines kultivierten, oberflächlichen Friedens.   Kaum hat uns der kollektive Vernunftsanspruch von den Hierarchien des Mittelalters erlöst, plagt uns diese Ratio […]

Warum Deine Träume unerreichbar scheinen (und was Du dagegen tun kannst)

Warum Deine Träume unerreichbar scheinen (und was Du dagegen tun kannst)

10 / 24. Januar 2013 11:40

Es ist ein paar Jahre her, vielleicht sechs oder sieben, da pendelte ich permanent zwischen Größenwahnsinn und Hoffnungslosigkeit, zwischen Traum und Realität. Unsicher fühlte ich mich an beiden Enden. Entweder, weil ich gerade unkontrolliert und ohne Flügel oder Flugzeug durch […]

Der lange Weg zum Meister, und dann sowas – eine kurze Geschichte

Der lange Weg zum Meister, und dann sowas – eine kurze Geschichte

5 / 24. Januar 2013 08:15

  Reden ist leicht, handeln ist schwer. Es war einmal ein chinesischer Dichter, der wollte die Weisheit Buddhas studieren. Er begab sich auf eine lange Reise zu einem berühmten Lehrer. Den fragte er: "Was ist das Allerwichtigste in der Lehre […]

10 Lektionen aus dem Fight Club

10 Lektionen aus dem Fight Club

26 / 23. Januar 2013 12:52

  Im Film „Fight Club“ fliegen Fäuste und Weisheiten. Dorthin, wo’s weh tut. Die Fäuste können die Darsteller Brad Pitt und Edward Norton bei sich behalten, wenn ich vorbeikomme, doch ihre Weisheiten nehme ich gern auf. Hier sind sie: 10 […]

Alles geben und doch mehr haben als der Empfänger – eine kurze Zen-Geschichte

Alles geben und doch mehr haben als der Empfänger – eine kurze Zen-Geschichte

0 / 23. Januar 2013 06:00

Die schönsten, die wertvollsten Dinge im Leben kann man nicht stehlen. Ryokan, ein Zen-Meister, führte das allereinfachste Leben in einer kleinen Hütte am Fuß eines Berges. Eines Abends durchwühlte ein Dieb die Hütte, mußte jedoch feststellen, daß nichts zum Stehlen […]

Die Einsamkeit des Heimarbeiters – und wie man nicht von ihr verschluckt wird

Die Einsamkeit des Heimarbeiters – und wie man nicht von ihr verschluckt wird

9 / 22. Januar 2013 12:00

Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist. So lautet der Name eines Buchs, und so könnte ich auch die Hymne der Heimarbeiter heißen. Seit ich dem normalen Bürojob den Rücken gekehrt habe, bin ich tagsüber auf […]

Man weiß nie, wofür es gut ist – eine kurze Geschichte von Bauern und Pferden

Man weiß nie, wofür es gut ist – eine kurze Geschichte von Bauern und Pferden

13 / 22. Januar 2013 08:13

Wir urteilen sehr schnell, entscheiden über Gut und Schlecht … ohne zu wissen, was das Gute an Schlechtem in sich trägt und das Schlechte an Gutem. Eine kurze Geschichte dazu: Ein Bauer hatte ein Pferd, aber eines Tages lief es […]

20 sinnlose Sorgen, die Du noch heute loslassen kannst (und wie das geht)

20 sinnlose Sorgen, die Du noch heute loslassen kannst (und wie das geht)

60 / 21. Januar 2013 12:40

„Ich bin ein alter Mann und ich habe viel Schreckliches erlebt, doch das meiste davon ist zum Glück nie eingetreten.“ – Mark Twain Kopfüber springen wir mit unseren sinnlosen Sorgen in den großen Topf in Teufels Küche, in dem unser […]

“Andauernd beklagst Du Dich” – eine kurze Zen-Geschichte

“Andauernd beklagst Du Dich” – eine kurze Zen-Geschichte

11 / 21. Januar 2013 06:03

Gefunden auf: taozazen.wordpress.com Da gab es dieses außerordentlich strenge Kloster, in dem die Mönche ein absolutes Schweigegebot zu beachten hatten. Lediglich alle zehn Jahre durften durften sie zwei Worte sprechen. Und dann war da dieser junge Novize. Als die ersten […]

Warum traurige Filme glücklich machen können

Warum traurige Filme glücklich machen können

7 / 20. Januar 2013 10:00

Hast Du Dich jemals gewundert, warum Du oder manche Deiner Mitmenschen so sehr darauf stehen, sich freiwillig traurige tränendrüsendrückende Filme anzuschauen? Ist das nicht eigentlich total krank? Nein, ganz im Gegenteil. Das zeigen wissenschaftliche Untersuchungen. „Positive Gefühle sind im Allgemeinen […]

12 Anzeichen, dass Du Deinen Job an den Nagel hängen solltest

12 Anzeichen, dass Du Deinen Job an den Nagel hängen solltest

39 / 19. Januar 2013 13:24

  Manche Jobs machen Freude und sind sinnvoll, manche Jobs weniger, und manche Jobs sind für den Betroffenen die reinste Hölle. Nicht jeder Stunk oder jede unlustige Phase im Büro heißt, dass Du den Job an den Nagel hängen solltest. […]

Bei der Selbsterkenntnis hört der Spaß auf! (v. Thomas Pfitzer)

Bei der Selbsterkenntnis hört der Spaß auf! (v. Thomas Pfitzer)

14 / 18. Januar 2013 16:35

Es folgt ein Gastbeitrag von Thomas Pfitzer: Bei der Selbsterkenntnis hört der Spaß auf! Auf einer Geburtstagsfeier kam ich mit einem Mann ins Gespräch, der mich ein wenig über meinen Beruf ausfragte. Wir kamen von NLP zur Meditation und von […]

Eifersucht – Was wirklich dahinter steckt und 8 Wege, sie zu überwinden

Eifersucht – Was wirklich dahinter steckt und 8 Wege, sie zu überwinden

22 / 17. Januar 2013 11:51

Es wird schwierige Tage und Zeiten geben Und Nächte voller Leiden, die nicht überstehbar scheinen In denen man blöde flennt, beide Arme auf dem Tisch In denen das Leben nur noch an einem Fädchen hängt; Meine Liebe, ich spüre, wie […]

Die 9 Zutaten für persönliches Glück

Die 9 Zutaten für persönliches Glück

11 / 16. Januar 2013 13:28

“Glücksformeln“, so heißt der Film, den ich mir gerade angeschaut habe. In ihm werden Glücksforscher zitiert und Lebensentwürfe portraitiert. Es ist ein schöner Film. Ein sehr schöner. Ich kann ihn Dir uneingeschränkt empfehlen. Dass der Film nicht (die eine) “Glücksformel” […]