Ich finde nicht, dass wir mit 40 noch in Klamotten für Zwölfjährige passen müssen (es sei denn, der oder die  Zwölfjährige ist sehr groß und kräftig). Wir brauchen uns nicht kasteien, nicht Erbsen genau abzählen oder bei einem halben Tic-Tac zu viel ins Bad rennen.

Aber wenn eine einfache Maßnahme dafür sorgen kann, dass wir weniger Kalorien und vor allem weniger Mikrowellenmatsch, warum nicht. Das kann schließlich das Leben verlängern, wie die Über-100-Jährigen beweisen – sie essen nur, bis sie zu 80% satt sind.

Hier jedenfalls zwei wissenschaftlich getestete Tricks.

1. Trick: Andere Teller

Dr. Natalina Zlatevska, Professorin an der University of Technology Sydney hat in einer neuen Studie Tellergrößen und verputzte Mengen verglichen.

Bei einem 30 Prozent kleineren Teller isst man 30 Prozent weniger, so das Resultat. Egal, ob sich dabei um Snacks, Obst, Popcorn, Reis, oder irgendetwas anderes handelt.

Diese Sache war in der Vergangenheit recht umstritten – über 50 Studien gab es dazu, in manchen hatte die Tellergröße einen Einfluss, in anderen nicht. Nun weiß man, was den Unterschied macht: der Trick funktioniert nur, wenn man den Tisch selbst deckt.

Zeit für kleinere Teller, wenn Du abnehmen möchtest.

Ich werde mir gleich mal meine Spaghetti auf einer Untertasse anrichten.

2. Trick: Anderes Besteck

Für den zweiten Trick greifen wir zum Besteck. Und zwar zu Gabeln statt zu Löffeln.

Eine Studie aus dem Journal of the Association for Consumer Research zeigt, warum:

Menschen essen mit einer Gabel weniger als mit einem Löffel.

Nicht nur bei Suppe.

Die Wissenschaftler gaben den Testpersonen mundgerechte Portionen verschiedener Speisen wie Schokoladenkuchen. Sie durften selbst wählen, ob sie sie mit einem Löffel oder einer Gabel essen wollten. Hinterher bewerteten sie, wie lecker es war, wie viele Kalorien es wohl gehabt hat und wie viel mehr sie davon essen wollen würden. Wer zum Löffel griff, nahm den Geschmack der Speise langsamer und weniger wahr. Das führte sie zu dem Eindruck, der Happen sei kleiner, weniger kalorisch … also wollten sie mehr essen.

So, haben wir wieder was gelernt.

Wenn Du fertig gegessen hast, kann ich das hier empfehlen: Diese einfache Hausarbeit macht 27% weniger nervös und 25% inspirierter.

 

Photo: Holger Thie