|27. Juli 2012 15:55

Warum arbeiten in der Arbeit so schwer ist

Jason Fried, der Gründer von 37Signals, spricht in seiner Rede auf der TED Conference darüber, warum Menschen im Büro kaum produktiv sein können. Der Hauptgrund: wir werden einfach viel zu häufig gestört:

Arbeit ist wie Schlaf. Wenn man gestört wird, kann man nicht wieder dahin zurück, wo man war.

Jason Fried

Zum Video (auch mit deutschen Untertiteln) gelangt ihr per Klick auf das Bild:

 

Mein Dank geht an den Blog imgriff.com, durch den ich auf das Video aufmerksam geworden bin.

Schlagwörter:

2 Kommentare

  • Mein Reden ! Ich fange in der Regel erst um 09:00 Uhr an und meine produktivste Zeit ist dann, wenn die ganzen Frühaufsteher Feierabend haben.
    Nichts gegen netten Bürosmalltalk, aber mich nervt es zum Beispiel enorm, daß zwischen 09:00 und 11:00 bestimmt 15 Leute vorbeikommen nur um mir die Hand zu geben…

  • Oh ja, wie ich mich jeden Tag drüber freue,
    dass ich nicht mehr zu den Menschen gehöre,
    die jeden Tag um eine bestimmte Zeit in
    einem Massenbüro sein müssen.

    Neben den ganzen Ablenkungen (Großraum-
    büros ohne Lärmschutz = NoGo) finde ich es
    zudem erschreckend, wie viele Menschen immer
    noch Leuchtstoffröhren nutzen.

    Kopfschmerzen, Müdigkeit oder schlechte Laune
    kenne ich als Alleinunternehmer nicht mehr! :-)

    Beste Grüße & hoffen wir, dass das die kon-
    ventionellen Unternehmen früh genug checken ;-)

    Optimistische Grüße

    Tim

Hinterlasse einen Kommentar


x
Dieses kostenlose E-Book zeigt Dir, wie Du loslassen, Dich von Stress befreien und Deine wahren Träume finden und verwirklichen kannst.
Das Beste aus 70 meiner Interviews mit Meistern, Mönchen und Coaches.

Plus 1-2x monatlich exklusive Tipps per Mail für innere Ruhe und verwirklichte Träume im myMONK-Newsletter.

13.000 Newsletter-Empfänger können sich nicht irren! :)


  

Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.