Stress am Arbeitsplatz | myMONK.de
|5. Januar 2012 17:43

Stress am Arbeitsplatz

Konkurrenzdruck, steigende Anforderungen bei knapperen Terminen, lange Arbeitszeiten, Mobilseinmüssen … Stress am Arbeitsplatz ist ein Problem, das immer mehr Menschen betrifft. Studien – zum Beispiel die des Instituts für angewandte Psychologie der Universität Köln – bestätigen: vier von fünf Arbeitnehmern fühlen sich durch ihre Arbeit überlastet, die meisten davon haben außerdem das Gefühl, dass der Leistungsdruck auch in den anderen Lebensbereichen stark steigt. Woran das liegt und wie man den Job-Stress bewältigen kann, erfahrt ihr hier.

Test – Wie stark stresst Dich die Arbeit?

Wie stark der Beruf stresst, darauf weisen die folgenden Fragen hin:

  • Bist Du häufig müde und unkonzentriert?
  • Bist Du oft gereizt und lachst weniger als früher?
  • Streitest Du Dich zunehmend?
  • Wirst Du häufiger krank?
  • Fällt es Dir schwer, morgens aufzustehen, um zur Arbeit zu gehen?
  • Interessiert Dich die Arbeit immer weniger?
  • Schaffst Du immer weniger in der Arbeit?

Je mehr Fragen Du mit „Ja“ beantwortet hast, umso mehr Stress scheinst Du im Job zu erleben. Und umso wichtiger ist es, entweder bessere Methoden zur Stressbewältigung zu erlernen oder aber etwas entspannter zu leben. 

Was stresst Dich so?

Zwei grundsätzliche Dinge sind es, die den meisten Stress im Job auslösen:

  1. Wenig oder gar keine Kontrolle über den Arbeitsprozess: entweder ist unklar, wie man die Arbeit erledigen soll oder aber man hat keine Möglichkeit, den Vorgang an seine Bedürfnisse und Fähigkeiten anzupassen.
  2. Zu hoher Leistungsdruck: zu hohe Vorgaben oder zu geringe Ressourcen lösen Stress aus, insbesondere dann, wenn Strafen bei Nichterreichung drohen.

Diese Punkte lassen sich weiter aufdröseln. Um den eigenen berufsbedingten Stress verstehen und besser bewältigen zu können, ist ein tieferes Verständnis der Ursachen hilfreich.

Welche der folgenden Stress-Ursachen treffen auf Dich zu – und welche kannst Du beeinflussen?

Stress-Ursachen
Ja / Nein?
Beeinflussbar?
Sind Deine Arbeitszeiten zu lang?    
Hast Du zu viel oder zu wenig zu tun, bist Du also überfordert oder unterfordert?    
Hast Du zu viel oder zu wenig Verantwortung in Deinem Beruf?    
Leidest Du unter der Arbeitsumgebung – zum Beispiel aufgrund von Lärm, ständigen Gefahren oder Einsamkeit?    
Fehlt Dir Anerkennung?    
Musst Du zu viel reisen oder zu umständlich pendeln?    
Hast Du Probleme mit dem Chef?    
Hast Du Probleme mit den Kollegen?    
Hast Du Probleme mit den Kunden?    
Bist Du mit Deiner Position im Unternehmen unzufrieden?    
Wirst Du schlecht bezahlt?    
Hast Du nur beschränkte Aufstiegsmöglichkeiten?    
Hast Du Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren?     

Wenn Du weißt, wodurch Dein Stress hervorgerufen wird und welche der Faktoren Du in der Hand hast, kannst Du beginnen, Dein Berufsleben entspannter zu gestalten.

Dabei helfen Dir vielleicht die folgenden Tipps:

Stress am Arbeitsplatz
Stress am Arbeitsplatz – Entspannter in den Tag starten
Stress am Arbeitsplatz – Ein angenehmer Arbeitsbereich
Stress am Arbeitsplatz – Entspannter arbeiten
Stress am Arbeitsplatz – Nach der Arbeit abschalten
 

Stress
Stress-Definition (Was ist Stress?)
Positiver Stress?
Nimmt der Stress zu?
Stressfaktoren
Wie uns Stress krank macht
Stress-Symptome
Stress-Test
Stresstagebuch
Stressbewältigung

Hinterlasse einen Kommentar


x
Dieses kostenlose E-Book zeigt Dir, wie Du loslassen, Dich von Stress befreien und Deine wahren Träume finden und verwirklichen kannst.
Das Beste aus 70 meiner Interviews mit Meistern, Mönchen und Coaches.

Plus 1-2x monatlich exklusive Tipps per Mail für innere Ruhe und verwirklichte Träume im myMONK-Newsletter.

20.000 Newsletter-Empfänger können sich nicht irren! :)


  

Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.