|23. September 2012 13:00

Space Clearing – Gastbeitrag von Leila Messner

Unsere Emotionen, Gedanken und Erlebnisse bleiben unsichtbar in der Umgebung haften. Für das menschliche Auge bleiben diese gespeicherten Energiequalitäten verborgen, jedoch können wir häufig „die dicke Luft“ z. B. nach einem Streit spüren, denn wir Menschen stehen in ständiger Wechselbeziehung (Resonanz) zu unserem Umfeld und registrieren meist ganz unbewusst diese „Energieabdrücke“. Deshalb fühlen wir uns an bestimmten Orten und Häusern wohl oder eher unbehaglich.

Mit einem Space Clearing werden diese unsichtbaren, aber vorhandenen Energieinformationen in den Räumen geklärt, ausbalanciert und mit neuen Energieinformationen aufgeladen. Ziel ist es, ein harmonisches und förderliches Raumklima zu schaffen, damit sich ein angenehmes Wohlbefinden und mehr Lebensqualität in unseren privaten oder geschäftlichen Räumen einstellen kann.

Wann macht ein Space Clearing Sinn?

Die energetische Hausreinigung sollte immer dann vorgenommen werden, wenn man eine aktuelle (schwierige) Lebenssituation beenden oder positiv verändern möchte z. B. nach einem heftigen Streit, nach einer Trennung und beruflichen Misserfolg oder wenn Sie sich einen gelungenen Neu-Start wünschen z. B. nach Einzug in die neue Wohnung, vor der Geschäftseröffnung  oder nach einer langen, anstrengenden Krankheit. So signalisieren Sie Ihrer räumlichen Umgebung, dass die bisherige private oder berufliche Krisensituation jetzt „gehen darf“.

Reinigen Sie das gesamte Haus auf der feinstofflichen Ebene nach dem Verlust eines geliebten Familienmitglieds. Auf diese Weise bekommt der Verstorbene die Möglichkeit, all seine „noch da gebliebenen Anteile“ aus dem bisherigen Dasein leichter zu lösen und mitzunehmen. Dies kann auch für die eigene Trauerarbeit sehr segensreich sein.

Auch für die Menschen, die therapeutisch arbeiten (Mediziner, Coaching-Berater, Psychologen, etc.) ist ein regelmäßiges Space Clearing empfehlenswert, um die im Wartezimmer oder Praxisraum abgelegten negativen Gefühle (Ängste, Wut, Schuldgefühle, seelische Qualen) ihrer Patienten und Klienten zu neutralisieren. In einem energetisch unbelasteten Arbeitsumfeld sind die Chancen auf Besserung des Gemütszustandes aller Beteiligten und somit der Therapieerfolg sehr viel größer.

Möglicherweise möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten und obwohl es ein attraktives Objekt ist, stockt die Vermarktung. Space Clearing kann helfen, sich mit den möglichen Ursachen auseinanderzusetzen. Vielleicht gibt es noch offene, ungeklärte Themen, die Sie auflösen sollten bevor Sie weiterziehen? Nutzen Sie das Space Clearing, um das Haus auf den bevorstehenden Wechsel vorzubereiten und sich bewusst bei Ihrem bisherigen Zuhause für die gemeinsame Zeit zu bedanken. Eine schöne Geste sich „offiziell“ von Haus zu verabschieden.

Ich selber nutze vor allem die Raunächte (in der Zeit vom 24.12. – 06.01. eines Jahres), um  mein Zuhause vom alten emotionalen oder mentalen Ballast des vergangenen Jahres zu befreien und öffne mich auf diese Weise für die neuen Dinge und Ereignisse, die im kommenden Jahre auf mich zukommen werden. Ein sinnvolles Ritual, um das alte Jahr zu abzuschließen und eine schöne Tradition um das Neue in mein Leben einzuladen.

Wie gehe ich vor?

Für das Space Clearing gibt es unterschiedliche Methoden. Die Bekannteste ist das Räuchern in den Räumen mit Räucherwerk. Hier werden verschiedene Harze, Kräuter, Wurzeln gemischt und auf eine heiße Kohletablette gelegt und verbrannt. Die unerwünschten Energien bleiben an dem aufsteigenden Rauch haften und können den Raum – nach dem Öffnen der Fenster – verlassen. Je nach Bedarf können Globulis oder Bachblüten der Räuchermischung hinzugefügt werden. Alternativ können Sie auch Räucherstäbchen für das Räuchern verwenden.

Gehen Sie mit Ihrem Räucherwerk langsam durchs Zimmer und achten Sie darauf, dass der Rauch möglichst den ganzen Raum „berührt“. Vergessen Sie die Ecken nicht, denn hier sammeln und „verstecken“ sich gerne die vergangenen Energieinformationen wie Stress, Traurigkeit, Ärger, etc.., die noch unwillkürlich präsent sind und das feinstoffliche Raumklima belasten.

Eine weitere Möglichkeit für die energetische Raumreinigung sind Salzwaschungen. Geben Sie einfach Salz (gerne auch mit einem Spritzer Zitronensaft) in das Putzwasser und reinigen Sie damit Ihre Räume oder einzelne Gegenstände. Salz hat die Fähigkeit negative Schwingungen aufzunehmen und zu binden.

Und auch diese Space Clearing Methode möchte ich Ihnen vorstellen: Gehen Sie in die einzelnen Räume und schlagen oder klatschen Sie drei Mal mit der gesamten Handfläche gegen alle Wände. Dabei sagen Sie laut: „Löschen“, „Löschen“, „Löschen“. Aufgrund der Erschütterung, lösen sich die negativen Energieabdrücke und werden gelöscht. Danach fahren Sie mit der geöffneten Hand an der Wand entlang und „malen“ mit den offenen Handflächen gegen den Uhrzeigersinn Kreise. Dabei sprechen Sie laut aus, mit welchen neuen Informationen dieser spezielle Raum aufgeladen werden soll. Jeder Raum kann eine andere Information oder einen neuen Wunsch bekommen. Im Schlafzimmer können Sie beispielsweise sagen: „Liebe“ oder „Gesundheit“. Im Arbeitszimmer wäre „Karrierechancen“ oder „Geld verdienen“ passend und sinnvoll.

Nutzen Sie das Space Clearing und befreien Sie sich von veralteten oder fremden Energiemustern, die Ihr persönliches Weiterkommen sowie Ihre Weiterentwicklung unterschwellig behindern!
 

Text von und herzlichen Dank an:

Leila Messner
Gutes Feng Shui
Ellenbogenstrasse 9a
64546 Mörfelden-Walldorf
Tel. 0 61 05-95 204 91
Fax 0 61 05-95 204 96
Mobile 0 173-67 49 063
info@gutes-feng-shui.de
www.gutes-feng-shui.de

 

Photo: Mazzuk

Die myMONK-Essenz (Kostenloses Ebook)
Das Beste aus 70 meiner Interviews mit Meistern, Mönchen und Coaches + Tipps per Mail im myMONK-Newsletter. Jederzeit abbestellbar.
We hate spam just as much as you

Hinterlasse einen Kommentar


x
Kostenloses Ebook: "Die myMONK-Essenz"
Das Beste aus 70 meiner Interviews mit Meistern, Mönchen und Coaches

+ monatlich Tipps per Mail für innere Ruhe und verwirklichte Träume im myMONK-Newsletter.

7.500 Newsletter-Abonnenten können sich nicht irren! :)


  

Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.