Prophylaktisch krankfeiern | myMONK.de
|11. Juli 2012 12:46

Prophylaktisch krankfeiern

Jeder Zwanzigste will demnächst krank machen, ohne es tatsächlich zu sein. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage der TNS Infratest unter 1000 Angestellten.

Die Financial Times Deutschland berichtet:

Rund zwei Prozent der Befragten sagten, sie würden sich für drei Tage aus dem Arbeitsprozess ziehen wollen. Weitere zwei Prozent wollten gar eine ganze Woche fehlen. Fast die Hälfte in diesen beiden Gruppen ist in der leistungsstarken Gruppe der 30 bis 39-Jährigen zu finden. Ein Prozent der Umfrageteilnehmer – hochgerechnet auf die abhängig Beschäftigten in Deutschland immerhin rund 340.000 – sprachen gar davon, dass sie eine Krankschreibung von mehr als drei Wochen anstreben würden.

Die am häufigsten genannten Gründe für das Krankfeiern: Druck, Konflikte am Arbeitsplatz und mutmaßlich auftretende psychische Probleme.

Angenommen, Du könntest drei Wochen krankfeiern … was würdest Du in dieser Zeit tun?

4 Kommentare

  • Den Arzt möchte ich kennenlernen, der einfach so 3 Wochen krankschreibt. Selbst auf dem Höhepunkt meines Burn-Outs musste ich von Woche zu Woche die Krankschreibung beständig verlängern…
    Von so einer langen Krankfeierzeit halte ich auch tatsächlich mal gar nichts. Mir würden die sozialen Kontakte einfach zu sehr fehlen.
    Eine Ausnahme gäbe es: Für ein 3-Wochen-Retreat würde ich fast alles tun ;-)

    Ansonsten bin ich auch durchaus jemand, der sich alle paar Monate mal einen Tag Auszeit nimmt, obwohl er sich hinschleppen könnte. Das kommt aber nur vor, wenn ich die ganze Woche Überstunden schieben musste und deshalb zuhause zuviel liegengeblieben ist.

    • für diese “Auszeit” alle paar Monate ist aber ja wohl eher der Urlaub gedacht als der “gelbe Zettel”.
      also wirklich…..was eine seltsame Einstellung…..
      ich würde Dich gerne mal erleben, wenn Du Arbeitgeber wärst…..

      • Hi Fräulein,

        ich befürworte das Krankfeiern nicht. Aber es ist nun mal (für alle Seiten eigentlich) traurige Realität.

        LG

        Tim

  • Aus meinem Umfeld haben sogar mehrere Leute eine dreiwöchige Krankschreibung erhalten (mehr als drei Wochen ohne erneuten Arztbesuch sind mir aber auch nicht bekannt). Da ticken die Ärzte anscheinend sehr unterschiedlich.

Hinterlasse einen Kommentar


x
Dieses kostenlose E-Book zeigt Dir, wie Du loslassen, Dich von Stress befreien und Deine wahren Träume finden und verwirklichen kannst.
Das Beste aus 70 meiner Interviews mit Meistern, Mönchen und Coaches.

Plus 1-2x monatlich exklusive Tipps per Mail für innere Ruhe und verwirklichte Träume im myMONK-Newsletter.

20.000 Newsletter-Empfänger können sich nicht irren! :)


  

Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.