Eine Zeit lang in einem Kloster zubringen, vielleicht nur ein paar Tage oder Wochen, das möchte ich auf jeden Fall mal  ausprobieren. Bisher dachte ich da vor allem an christliche Klöster in der Nähe Münchens. Bis ich in den letzten Tagen mal wieder mit Wolfgang in Kontakt stand, der gemeinsam mit seiner Frau Marianne das Zenkloster Liebenau auf einer kleinen Insel inmitten des nördlichen Deutschlands führt. Dieses Mal schaute ich mir die Website genauer an.

Weil mich das, was ich dort fand, so angesprochen hat, möchte ich euch das Kloster gern kurz vorstellen.

Im Zenkloster Liebenau gibt es unter anderem:

  • Kurz- oder langfristige Klosteraufenthalte
  • Japanische Wochenenden mit einer Einführung in den Zen-Buddhismus und in japanische Gartengestaltung, täglichem Zazen, Tai Chi und Kochkursen
  • Seminare zur Tee-Zeremonie
  • Shiatsu

Mehr über das Kloster findest Du auf der zugehörigen Website zenkloster-in-liebenau.de.

Hier ein paar bilderische Eindrücke:

Aus der Luft:

Aus den Gärten:

Das Teehaus:

Studierzimmer:

Zendo (Eingang):

Gemeinsam speisen: