Bronnie Ware ist eine australische Krankenschwester, die über viele Jahre todkranke Menschen beim Sterben begleitet hat. Nun hat sie ein Buch geschrieben mit den häufigsten Antworten der Patienten, die sie in ihrem letzten Lebensabschnitt gefragt hat: „Gibt es etwas, dass Sie bereuen oder lieber anders gemacht hätten?“.

Die fünf häufigsten, immer wiederkehrenden Antworten:

  1. „Ich hätte gerne den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben – und mich nicht von den Erwartungen anderer leiten lassen.“
  2. „Ich hätte nicht so hart arbeiten dürfen.“
  3. „Ich hätte den Mut haben sollen, meine Gefühle auszudrücken.“
  4. „Ich hätte mit meinen Freunden in Kontakt bleiben sollen.“
  5. „Ich hätte mir mehr Glück und Zufriedenheit gönnen sollen.“

Nicht vorgekommen sind also Antworten wie:

  • „Hätte ich nur mehr geschuftet, um mir den BMW / das Haus / Wasauchimmer leisten zu können.“
  • „Ich habe mir selbst viel zu viel Zeit zum Entspannen, Inmichgehen, Fürmichdasein genommen.“
  • „Hätte ich mich nur besser angepasst um die Erwartungen der Mitmenschen besser zu erfüllen.“
  • „Hätte ich meine Träume nur noch ein bisschen länger vor mir hergeschoben oder am besten früher ganz begraben.“

Gibt es einen Traum, den Du Dir schon lange erfüllen wolltest? Oder eine Aufgabe, die Dich viel mehr erfüllen würde als das, was Du derzeit den größten Teil Deiner Wachzeit tust?

Siehe auch: 8 Dinge, die man über sich selbst sagen können sollte.


Photo: Ari Bakker